Herkunftsland: Vereinigte Staaten von Amerika (ändern)
Meine Sprache:
PopoCholula

KAKTEEN, VULKANE & SOMBREROS - 16-TÄGIGE TREKKING REISE DURCH MEXIKo

 

Die folgende Wander- und Bergsteigerreise Mexiko ist sicher in dieser Form die umfangreichste Version, in der Sie Mexikos Bergwelt kennenlernen können. Sie können die Reise so bzw. nach Ihren Vorstellungen entsprechender Abänderung jederzeit bei uns als Privatreise antreten.

 

Gemeinsam mit unserem Partner Adventure Train aus Leipzig bieten wir die Tour auch als Sonderreise zu fixen Terminen an.

 

 

 

Verpflegung: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen , BL = Boxlunch (kaltes Mittagspaket)

 

1.Tag: Ankunft in Mexico City und Transfer ins Hotel/Hostal im Stadtzentrum.


2.Tag: Heute lernt Ihr die Megapolis Mexico City näher kennen. Ein morgendlicher Stadtrundgang geht zuerst durch das historische Zentrum der mexikanischen Hauptstadt, ehe es gegen Mittag im Kleinbus auf der Prachtstrasse Reforma zum Antropologischen Museum geht. Nach dem Mittagessen bietet sich ein Spaziergang im Chapultepec Park mit Besuch des darin liegenden Schlosses an, ehe es zum Hotel/Hostal zurück geht. F


3.Tag: Heute besuchen wir die etwa 60 km nordöstlich der Hauptstadt stehenden fast 2000 Jahre alten Sonnen- und Mondpyramide, die von einer der gewaltigsten Hochkulturen Mexikos zeugen. Ebenfalls seht ihr den Palast des Quetzalcoatl und den des Quetzalpapalotl, der besonders durch seine Freskenmalereien beeindruckt. Am Rückweg ins Hotel halten wir bei der Basilica von Guadalupe. Von Tepeyac Hügel hat man eine schöne Aussicht über die Stadt. Hotel/Hostal. F


4.Tag: Nach dem Frühstück fahren wir in den Süden Mexico Citys, wo der höchste Berg des Stadtgebietes liegt. Die Wanderung auf den Ajusco beginnt beim Parkplatz auf 3300 Meter und geht zuerst durch schattige Wälder und dann auf einem Kamm hoch bis zum Gipfel auf 3940 Meter. Über die Teufelskralle geht es wieder retour zum Parkplatz. Die Wanderung nimmt etwa 5 Stunden in Anspruch. Vom Ajusco fahren wir vorbei am Popocatepetl Nationalpark nach Puebla, wo wir unser Quartier beziehen. Hotel/Hostal. F, BL


5.Tag: Etwa 90 min Anfahrt von Puebla in den Malinche Nationalpark. Vom Visitorcenter auf etwa 3500 Meter geht es durch schattige Wälder in Richtung Malinche Gipfel, der auf 4440 Meter liegt. Der Auf- und Abstieg sollte insgesamt etwa 7 Stunden dauern. Am Abend geniessen wir gemeinsam die Lagerfeuerstimmung in unserem Camp. (genächtigt wird in einfachen aber sauberen Hütten / Cabañas beim Visitor Center) F/BL/A


6.Tag: Am heutigen Tag steht das erste “richtige” Bergabenteuer an. Zuerst fahren wir nach Amecameca, wo wir uns am lokalen Markt mit Proviant eindecken können; von dort geht es zum Visitorcenter des Popocatepetl und Iztaccihuatl Nationalparkes (auf etwa 3600 Meter). Im Antlitz des Popo brechen wir zu einer leichten Wanderung auf, die uns am Nachmittag (nach etwa 3 Stunden gehzeit) zur Schutzhütte Altzomoni bringt, wo wir nächtigen. F/A


7.Tag: In etwa 1 ½ Stunden geht es in Richtung La Joya (3900 m). Von dort beginnt der erste steilere Anstieg. Nach weiteren 4 Stunden kommen wir zum Refugio XIX, einer einfachen Schutzhütte, wo wir die heutige Nacht verbringen werden. F/BL/A


8.Tag: Noch vor Sonnenaufgang beginnt der Gipfelsturm. Der Anstieg geht relative steil weg und wir sind schnell auf einer Höhe von fast 5000 Metern. Über “Bauch und Brust” der “Schlafenden Frau” geht es zum Gipfel, den wir gegen 10.00 Uhr erreichen sollten. Am früheren Nachmittag sollten wir beim Refugio sein, wo wir nach dem Packen den Abstieg nach La Joya fortsetzen. Dort wartet der Kleinbus auf uns und wir fahren zurück nach Puebla, wo im Hotel/Hostal eine wohlverdiente Dusche wartet. F/BL


9.Tag: Heute können wir uns von den Anstrengungen der letzten Tage erholen. Um Puebla befinden sich auf der sogenannten Konventroute eine der schönsten kolonialen Kirchen; besonders beeindruckend ist Atlixco, deren Kirche durch die prunkvollen Stuckarbeiten beeindruckt. Ein Abstecher bei der Riesenpyramide von Cholula rundet den Tag ab, ehe es nach Puebla zurück geht. Hotel/Hostal.F


10.Tag: Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Pico de Orizaba, dem höchsten Berg Mexikos (5700m). Im Dorf am Fusse des Berges können Pickel und Steigeisen geliehen werden ehe es im 4x4 Fahrzeug zur Schutzhütte von Las Piedras (auf 4200m) geht. Wer will, kann von etwas weiter unten mit dem Aufstieg zur Hütte beginnen. Am Nachmittag unternehmen wir gemeinsam von der Schutzhütte aus eine kleine Eingehtour auf über 4500 Meter und wieder retour zur Hütte, um uns an die Höhenluft zu gewöhnen. F/BL


11.Tag: Gegen 1 Uhr Nachts ist wecken und um ca. 2 Uhr geht es mit Stirnlampen ausgerüstet auf in Richtung Gipfel. Bei Sonnenaufgang sollten wir den Gletscher auf etwa 5300 Meter erreicht haben und weitere 3 Stunden später am höchsten Punkt Mexikos stehen. Der Abstieg nach Piedra Grande dauert etwa 5 Stunden; von dort geht es im 4x4 Fahrzeug ins Tal, wo der Kleinbus auf uns wartet. Hotel/Hostal. F/BL


12.Tag: Reservetag für den Berg ansonsten Faulenzertag. Hotel/Hostal F. Am Berg F/BL


13.Tag: Von Puebla fahren wir nach Tepoztlan, dem idyllischen, verschlafenen Dorf am Fusse des Tepozteco Berges. Am Nachmittag unternehmen wir eine entspannte Wanderung zur Pyramide auf dem Tepozteco. Hotel/Hostal. F


14.Tag: Beim heutigen Tagesausflug besichtigen wir die Ausgrabung von Xochicalco, die durch ihr Observatorium besonders beeindruckt. Von dort aus geht es weiter in die malerische Silberstadt Taxco, die wir auf einem Bummel zu Fuss erkunden. Am Abend kehren wir zurück nach Tepoztlan. Hotel/Hostal.F


15.Tag: Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Mexico City zum Flughafen oder Verlängerung

 

 

 

Wow, so viele schöne Mexiko Reisen gibts bei Mextrotter!
Ja, und unsere Spezialisten beraten auch telefonisch oder per LIVE-CHAT!
man_happy woman_happy

Contact us

 
 Sie sind skeptisch? Zahlen Sie Ihre Mexiko Reise im Nachhinein!
» mehr Infos